Kinderkrankenhaus (Birmingham, UK)

Standort: Birmingham (UK)
Architekten: AEW Architects
Art der Konstruktion: Neubau
Verlegesystem: Verkleidung mit Unterkonstruktion (VmU)
Verwendetes Produkt: GLATT

Ronald McDonald Children’s Hospital

 

  • Standort: Birmingham (UK)
  • Architekten: AEW Architects
  • Art der Konstruktion: Neubau
  • Verlegesystem: Verkleidung mit Unterkonstruktion (VmU)
  • Verwendetes Produkt: GLATT

Ronald McDonald House Charities ist eine unabhängige karitative Einrichtung, die Familien, deren Kinder sich im gesamten Vereinigten Königreich im Krankenhaus befinden, kostenlose Unterkünfte anbietet, damit sie in der Nähe der kleinen Patienten bleiben können und sich diese in dieser schwierigen Zeit nicht alleine fühlen.

Das neue Ronald McDonald Haus des Kinderkrankenhauses von Birmingham ist das grösste, das bisher von der Einrichtung speziell gebaut wurde: Es umfasst 60 Familienzimmer mit Badezimmer und Gemeinschaftsräumen, in denen sich die Eltern von Kindern, die im Krankenhaus sind, treffen und gegenseitig helfen können.

AEW Architects wollte einen bleibenden Eindruck hinterlassen und die Umgebung des Gebäudes verschönern. Dabei sollte gleichzeitig sowohl die Anwesenheit als auch das Markenimage von Ronald McDonald House Charities unterstrichen werden. Die einfallsreiche Verwendung von Materialien und Farben trägt zu diesem Ergebnis ebenso bei wie die Form des Gebäudes. Um diesen komplexen Plan zu verwirklichen, hat Carea das Verkleidungsmodell GLATT aus ihrem breitgefächerten Sortiment an Verkleidungssystemen mit Unterkonstruktion vorgeschlagen. Der Bauherr war Bowmer& Kirkland und das Fachunternehmen ECL Contracts war für die Verlegung der Fassade verantwortlich.

Mithilfe des Verkleidungssystems erhält jedes Element und jede Ebene eine klare und massgefertigte Oberflächenausführung, wobei die glatte Oberfläche der zweiten Schicht einen Kontrast mit dem neutralen Untergrund bildet. Angesichts des Verwendungszwecks des Gebäudes, das schliesslich von einer Einrichtung genutzt wird, die sich um Kinder kümmert, wurde die Farbauswahl sorgfältig in Hinblick auf die Ästhetik sowie auf deren psychologische Wirkung, geprüft. Acht unterschiedliche Farbtöne des Verkleidungssystems von Carea wurden für den Aussenbereich ausgewählt: drei Grüntöne, drei Grautöne, Weiss und Schwarz. Die Farben in verschiedenen matten oder glänzenden Ausführungen wurden neugestaltet, damit sie den festgelegten RAL-Farben entsprechen. Die Grüntöne wurden für ihre Assoziation mit der Natur und ihrer beruhigenden Wirkung ausgewählt, während die Grau- und Silbertöne bestärkend sowie neutral sind und die Substanz der Verkleidung anreichern. Die Verwendung von Farben schafft ein sehr lebendiges Gebäude mit einer ganz spezifischen Identität, die für die Organisation im Rahmen ihres nationalen Bauprogramms von grosser Bedeutung ist.

Die logistische Verwaltung dieser komplexen Aussenverkleidung wurde sehr sorgfältig geplant, zumal neben den verschiedenen Farben 521 unterschiedliche Plattengrössen erforderlich waren, um das gewünschte Motiv zu gestalten. Der Marktführer für Fassadenverkleidungen Carea hat sich der Herausforderung in Bezug auf die Herstellung gestellt, während ECL Contracts sein technisches Fachwissen und seine Erfahrung im Bereich Projektverwaltung in den Dienst der Vision des Architekten stellte.

Das isolierte Verkleidungssystem, das aus 14 mm dicken Carea-Platten besteht, schafft eine für Ronald McDonald Häuser erstaunliche Aussenansicht, gewährleistet gleichzeitig eine ganz aussergewöhnliche Wärmedämmung, schützt das Gebäude vor Temperaturschwankungen und beseitigt Wärmebrücken. Es verschafft zudem eine hervorragende Schalldämmung, die für Ruhe und Stille in den Familienzimmern und den Gemeinschaftsräumen sorgt.

Neben ihren hervorragenden Leistungen bieten die Verkleidungsplatten von Carea eine lange Lebensdauer und sind somit sehr kostengünstig. Sie sind beständig gegen Klimaauswirkungen und Graffiti, da sie nicht porös sind.

Die gerillten Platten sind leicht zu montieren und sitzen fest. Auf dieser Baustelle war Eurofox Engineering für das Trägersystem für die Verkleidung verantwortlich. Es besteht aus vertikalen Aluminiumschienen und starren Dämmplatten, um den thermischen Wirkungsgrad verstärkt zu optimieren. Die Carea-Verkleidung wurde anschliessend Etage pro Etage über die gesamte Höhe des Gebäudes angebracht. Dabei wurde ganz besonders Wert darauf gelegt, die Vision des Architekten zu befolgen.

Das mittlerweile fertiggestellte Ronald McDonald Haus des Kinderkrankenhauses von Birmingham fällt ins Auge. Die Fassade von Carea hat es zu einem optischen Highlight gemacht und beweist eindrucksvoll, welche wichtige Rolle die ästhetischen Elemente bei den Gebäudefunktionen spielen können, in diesem Fall indem sie dazu beiträgt, eine ruhige und erholsame Umgebung für die Eltern zu schaffen, deren Kinder sich im Krankenhaus befinden.

Ein Projekt? Kontaktieren Sie uns

Contact us

Kinderkrankenhaus (Birmingham, UK)

Ein Projekt? Kontaktieren Sie uns

Contact us
Kinderkrankenhaus (Birmingham, UK)

Ronald McDonald Children’s Hospital

 

  • Standort: Birmingham (UK)
  • Architekten: AEW Architects
  • Art der Konstruktion: Neubau
  • Verlegesystem: Verkleidung mit Unterkonstruktion (VmU)
  • Verwendetes Produkt: GLATT

Ronald McDonald House Charities ist eine unabhängige karitative Einrichtung, die Familien, deren Kinder sich im gesamten Vereinigten Königreich im Krankenhaus befinden, kostenlose Unterkünfte anbietet, damit sie in der Nähe der kleinen Patienten bleiben können und sich diese in dieser schwierigen Zeit nicht alleine fühlen.

Das neue Ronald McDonald Haus des Kinderkrankenhauses von Birmingham ist das grösste, das bisher von der Einrichtung speziell gebaut wurde: Es umfasst 60 Familienzimmer mit Badezimmer und Gemeinschaftsräumen, in denen sich die Eltern von Kindern, die im Krankenhaus sind, treffen und gegenseitig helfen können.

AEW Architects wollte einen bleibenden Eindruck hinterlassen und die Umgebung des Gebäudes verschönern. Dabei sollte gleichzeitig sowohl die Anwesenheit als auch das Markenimage von Ronald McDonald House Charities unterstrichen werden. Die einfallsreiche Verwendung von Materialien und Farben trägt zu diesem Ergebnis ebenso bei wie die Form des Gebäudes. Um diesen komplexen Plan zu verwirklichen, hat Carea das Verkleidungsmodell GLATT aus ihrem breitgefächerten Sortiment an Verkleidungssystemen mit Unterkonstruktion vorgeschlagen. Der Bauherr war Bowmer& Kirkland und das Fachunternehmen ECL Contracts war für die Verlegung der Fassade verantwortlich.

Mithilfe des Verkleidungssystems erhält jedes Element und jede Ebene eine klare und massgefertigte Oberflächenausführung, wobei die glatte Oberfläche der zweiten Schicht einen Kontrast mit dem neutralen Untergrund bildet. Angesichts des Verwendungszwecks des Gebäudes, das schliesslich von einer Einrichtung genutzt wird, die sich um Kinder kümmert, wurde die Farbauswahl sorgfältig in Hinblick auf die Ästhetik sowie auf deren psychologische Wirkung, geprüft. Acht unterschiedliche Farbtöne des Verkleidungssystems von Carea wurden für den Aussenbereich ausgewählt: drei Grüntöne, drei Grautöne, Weiss und Schwarz. Die Farben in verschiedenen matten oder glänzenden Ausführungen wurden neugestaltet, damit sie den festgelegten RAL-Farben entsprechen. Die Grüntöne wurden für ihre Assoziation mit der Natur und ihrer beruhigenden Wirkung ausgewählt, während die Grau- und Silbertöne bestärkend sowie neutral sind und die Substanz der Verkleidung anreichern. Die Verwendung von Farben schafft ein sehr lebendiges Gebäude mit einer ganz spezifischen Identität, die für die Organisation im Rahmen ihres nationalen Bauprogramms von grosser Bedeutung ist.

Die logistische Verwaltung dieser komplexen Aussenverkleidung wurde sehr sorgfältig geplant, zumal neben den verschiedenen Farben 521 unterschiedliche Plattengrössen erforderlich waren, um das gewünschte Motiv zu gestalten. Der Marktführer für Fassadenverkleidungen Carea hat sich der Herausforderung in Bezug auf die Herstellung gestellt, während ECL Contracts sein technisches Fachwissen und seine Erfahrung im Bereich Projektverwaltung in den Dienst der Vision des Architekten stellte.

Das isolierte Verkleidungssystem, das aus 14 mm dicken Carea-Platten besteht, schafft eine für Ronald McDonald Häuser erstaunliche Aussenansicht, gewährleistet gleichzeitig eine ganz aussergewöhnliche Wärmedämmung, schützt das Gebäude vor Temperaturschwankungen und beseitigt Wärmebrücken. Es verschafft zudem eine hervorragende Schalldämmung, die für Ruhe und Stille in den Familienzimmern und den Gemeinschaftsräumen sorgt.

Neben ihren hervorragenden Leistungen bieten die Verkleidungsplatten von Carea eine lange Lebensdauer und sind somit sehr kostengünstig. Sie sind beständig gegen Klimaauswirkungen und Graffiti, da sie nicht porös sind.

Die gerillten Platten sind leicht zu montieren und sitzen fest. Auf dieser Baustelle war Eurofox Engineering für das Trägersystem für die Verkleidung verantwortlich. Es besteht aus vertikalen Aluminiumschienen und starren Dämmplatten, um den thermischen Wirkungsgrad verstärkt zu optimieren. Die Carea-Verkleidung wurde anschliessend Etage pro Etage über die gesamte Höhe des Gebäudes angebracht. Dabei wurde ganz besonders Wert darauf gelegt, die Vision des Architekten zu befolgen.

Das mittlerweile fertiggestellte Ronald McDonald Haus des Kinderkrankenhauses von Birmingham fällt ins Auge. Die Fassade von Carea hat es zu einem optischen Highlight gemacht und beweist eindrucksvoll, welche wichtige Rolle die ästhetischen Elemente bei den Gebäudefunktionen spielen können, in diesem Fall indem sie dazu beiträgt, eine ruhige und erholsame Umgebung für die Eltern zu schaffen, deren Kinder sich im Krankenhaus befinden.

Verwendete Verkleidungen

1 Aspekt(e)
Back to top
By continuing your visit to this site, you accept the terms and conditions and the deposit of cookies! Mehr darüber.