Hotel Indigo, Liverpool (UK)

Standort: Liverpool (UK)
Architekten: Falconer Chester Hall
Art der Konstruktion: Neubau
Verlegesystem: Verkleidung mit Unterkonstruktion (VmU)
Verwendetes Produkt: PERLMUTT

  • Standort Liverpool (UK)
  • Architekt Falconer Chester Hall
  • Bauherr InterContinental Hotels Group
  • Verwendete Verkleidung(en) PERLMUTT
  • Standort: Liverpool (UK)
  • Architekten: Falconer Chester Hall
  • Art der Konstruktion: Neubau
  • Verlegesystem: Verkleidung mit Unterkonstruktion (VmU)
  • Verwendetes Produkt: PERLMUTT (gerillten Verkleidungen)

Carea hat für die Baustelle, einen Neubau im Wert von knapp 15 Millionen Pfund, mitten in der Innenstadt von Liverpool, steinfarbene Fassadenverkleidungen geliefert und somit zur landschaftlichen Entwicklung des Finanzviertels der Stadt beigetragen. Dieses Bauwerk wurde von den Architekten von Falconer Chester Hall entworfen und ist Teil der Entwicklung der neuen Hotelmarke der InterContinental-Hotels: Hotel Indigo. Es handelt sich um das vierte Hotel dieser Art im Vereinigten Königreich und weitere Hotels sind angesichts des Erfolgs der Marke in Kürze im ganzen Land vorgesehen (Newcastle, Birmingham und zwei weitere Hotels in London).

In dieser sich rapide entwickelnden Innenstadt spielte die Ästhetik des Gebäudes eine entscheidende Rolle. Das Hotel liegt in der Chapel Street, einer der 7 ursprünglichen Strassen der mittelalterlichen Stadt aus dem 13. Jahrhundert und hat ein öffentliches Gasthaus ersetzt. Das sechsstöckige Hotel hatte sich in seine historische Umgebung einzugliedern und musste gleichzeitig einen Hauch seiner Modernität ausstrahlen.

Die sowohl im Inneren als auch für den Aussenbereich verwendeten Farben wurden bewusst mit der Idee ausgewählt, an die Geschichte des Gebäudes, die eng mit dem Baumwollhandel verknüpft war, zu erinnern. Die Fassade mit ihrem Spiel zwischen Mineral und Glas verleiht dem Gebäude die besondere Note eines modernen „Boutique-Hotels“.

Carea hat für diese Baustelle 2000 m² Verkleidungen in unterschiedlichen Farbtönen bereitgestellt, von Hellbeige bis Dunkelgrau. Dies belebt die Fassade und trägt dazu bei, dass sie hervorragend mit den mehrfarbigen verglasten Bereichen harmoniert.

Die schnelle und einfache Montage der Verkleidung mit Hilfe eines Nut- und Schienensystems ermöglicht ein einfaches Verlegemuster sowie ein perfektes Endergebnis.

Nach der Montage bietet die gesamte Fassade (Verkleidungen, Unterkonstruktion und Dämmstoff) gute Wärmedämmeigenschaften und beseitigt Wärmebrücken. Die Fassade ist zudem beständig, ästhetisch und verfügt über gute akustische Eigenschaften. Aufgrund ihrer mineralischen, nicht-porösen Beschaffenheit ist sie pflegeleicht, wodurch die Wartungskosten gesenkt werden.

Dieses 2011 eingeweihte Gebäude steht im perfekten Einklang mit der Dynamik der Stadtentwicklung und fügt sich mit seiner ästhetischen und nachhaltigen Aussenansicht ideal in die Zukunft von Liverpool ein.

Ein Projekt? Kontaktieren Sie uns

Contact us

Hotel Indigo, Liverpool (UK)

  • Standort Liverpool (UK)

  • Architekt Falconer Chester Hall

  • Bauherr InterContinental Hotels Group

  • Verwendete Verkleidung(en) PERLMUTT

Ein Projekt? Kontaktieren Sie uns

Contact us
Hotel Indigo, Liverpool (UK)
  • Standort: Liverpool (UK)
  • Architekten: Falconer Chester Hall
  • Art der Konstruktion: Neubau
  • Verlegesystem: Verkleidung mit Unterkonstruktion (VmU)
  • Verwendetes Produkt: PERLMUTT (gerillten Verkleidungen)

Carea hat für die Baustelle, einen Neubau im Wert von knapp 15 Millionen Pfund, mitten in der Innenstadt von Liverpool, steinfarbene Fassadenverkleidungen geliefert und somit zur landschaftlichen Entwicklung des Finanzviertels der Stadt beigetragen. Dieses Bauwerk wurde von den Architekten von Falconer Chester Hall entworfen und ist Teil der Entwicklung der neuen Hotelmarke der InterContinental-Hotels: Hotel Indigo. Es handelt sich um das vierte Hotel dieser Art im Vereinigten Königreich und weitere Hotels sind angesichts des Erfolgs der Marke in Kürze im ganzen Land vorgesehen (Newcastle, Birmingham und zwei weitere Hotels in London).

In dieser sich rapide entwickelnden Innenstadt spielte die Ästhetik des Gebäudes eine entscheidende Rolle. Das Hotel liegt in der Chapel Street, einer der 7 ursprünglichen Strassen der mittelalterlichen Stadt aus dem 13. Jahrhundert und hat ein öffentliches Gasthaus ersetzt. Das sechsstöckige Hotel hatte sich in seine historische Umgebung einzugliedern und musste gleichzeitig einen Hauch seiner Modernität ausstrahlen.

Die sowohl im Inneren als auch für den Aussenbereich verwendeten Farben wurden bewusst mit der Idee ausgewählt, an die Geschichte des Gebäudes, die eng mit dem Baumwollhandel verknüpft war, zu erinnern. Die Fassade mit ihrem Spiel zwischen Mineral und Glas verleiht dem Gebäude die besondere Note eines modernen „Boutique-Hotels“.

Carea hat für diese Baustelle 2000 m² Verkleidungen in unterschiedlichen Farbtönen bereitgestellt, von Hellbeige bis Dunkelgrau. Dies belebt die Fassade und trägt dazu bei, dass sie hervorragend mit den mehrfarbigen verglasten Bereichen harmoniert.

Die schnelle und einfache Montage der Verkleidung mit Hilfe eines Nut- und Schienensystems ermöglicht ein einfaches Verlegemuster sowie ein perfektes Endergebnis.

Nach der Montage bietet die gesamte Fassade (Verkleidungen, Unterkonstruktion und Dämmstoff) gute Wärmedämmeigenschaften und beseitigt Wärmebrücken. Die Fassade ist zudem beständig, ästhetisch und verfügt über gute akustische Eigenschaften. Aufgrund ihrer mineralischen, nicht-porösen Beschaffenheit ist sie pflegeleicht, wodurch die Wartungskosten gesenkt werden.

Dieses 2011 eingeweihte Gebäude steht im perfekten Einklang mit der Dynamik der Stadtentwicklung und fügt sich mit seiner ästhetischen und nachhaltigen Aussenansicht ideal in die Zukunft von Liverpool ein.

Verwendete Verkleidungen

1 Aspekt(e)
Back to top
By continuing your visit to this site, you accept the terms and conditions and the deposit of cookies! Mehr darüber.