Die Verlegesysteme

Die Verkleidung mit Unterkonstruktion (VmU)

Bei der Verkleidung mit Unterkonstruktion (VmU) handelt es sich um ein Wärmedämmverbundsystem für Aussenwände (WDVS), das aus Verkleidungen besteht, die auf einer Unterkonstruktion, welche mit der Stützwand verbunden ist, befestigt werden. Eine zusätzliche Wärmeisolierung wird zwischen der Mauer und der Fassadenverkleidung angebracht. Diese Isolierung wird durch den Hinterlüfutungsspalt zwischen dem Dämmstoff und der Rückseite der Platten belüftet.

Über der gesamten Oberseite der Verkleidung wird ein Hinterlüftungsspalt von mindestens 20 mm zwischen der Rückseite der Verkleidungsplatten und dem Dämmstoff vorgesehen.

In der Reihenfolge: Verkleidung mit Holz-Unterkonstruktion (gerillte Verkleidungen), Verkleidung mit Metall-Unterkonstruktion (gerillte Verkleidungen), Verkleidung mit Metall-Unterkonstruktion (Verkleidungen mit Steckmontage)

Weitere Informationen zu den verschiedenen Verkleidungstypen auf dieser Seite.

Die Verkleidung ohne Unterkonstruktion (VoU)

Bei den Verkleidungssystemen ohne Unterkonstruktion handelt es sich um Wärmedämmverbundsysteme für Aussenwände, für die technische Gutachten erforderlich sind. Die Verkleidung ohne Unterkonstruktion kann auch als „Pflasterung“ oder „Bekleidung“ bezeichnet werden.

Die Elemente der Verkleidung ohne Unterkonstruktion werden direkt auf der Trägerstruktur (egal ob isoliert oder nicht) mit Hilfe von mechanischen Befestigungen (Durchsteckbolzen, Laschen, Einschub in Schienen etc.) montiert.

Die Verlegung erfolgt in einem einzigen Arbeitsschritt.

Die Trägerstrukturen sind Mauern aus Vollbeton oder Holzunterkonstruktionen. Auf dieser Seite finden Sie detaillierte Angaben zu den verschiedenen Untergründen.

Im Falle einer isolierten Trägerstruktur handelt es sich bei dieser Isolierung:

  • entweder um eine neue Isolierung, die aus Dämmstoffplatten besteht und eine minimale ACERMI-Klassifizierung (ACERMI ist die französische Zertifizierungsstelle für Dämmstoffe) vorweist (in den technischen Gutachten definierte Klassifizierung und abhängig von der Art des Dämmstoffs),

oder um eine ältere Isolierung mit einem dünnen oder dicken Überzug über dem Dämmstoff.

Verkleidung ohne Unterkonstruktion.
In der Reihenfolge: Verkleidungen mit Steckmontage für horizontale Verlegung, Verkleidungen mit doppelter Steckmontage für vertikale Verlegung, gerillte Verkleidungen für horizontale Verlegung

Auf dieser Seite finden Sie in unseren technischen Gutachten detaillierte Angaben zu unseren Systemen nach Art der Verkleidungen.

Back to top
By continuing your visit to this site, you accept the terms and conditions and the deposit of cookies! Mehr darüber.